Feste Feiern

DSC_0274

Am Freitag dem 07.12.2012 machten sich 15 motivierte Ranger Rover auf den Weg ins verschneite Bad Nauheim – 4 Feste hatten wir uns vorgenommen zu feiern. Wir verbrachten dieses Wochenende dort im Landeszentrum des VCP Hessen.

Am Freitag stand als erstes Weihnachten auf dem Programm. Die erste Aufgabe war es, auf dem nahegelegenen Weihnachtsmarkt Geschenkideen zu finden, mit denen man seine Liebsten zu Hause beglücken könnte. Dort wurde auch unser „Feste-Feiern-Maskottchen“ erworben: Ein Hello Kitty Luftballon. Nachdem wir uns traditionell mit Würstchen und Kartoffelsalat gestärkt hatten, hatte man die Wahl entweder Plätzchen zu backen oder ein Krippenspiel zu organisieren. Da dachten sich die fleißigen Bäcker, dass sie sich jetzt entspannt zurücklehnen könnten und über die Schauspieler schmunzeln könnten, aber daraus wurde nichts! Denn Die Gruppe Krippenspiel dachte sich bloß Regieanweisungen aus und so mussten dann die anderen ein äußerst amüsantes Krippenspiel improvisieren. Der Weihnachtsmann hat uns natürlich auch besucht, um uns die Wichtelgeschenke auszuhändigen. Trotz der enttäuschenden Gesangseinlage wurde jeder von uns Beschenkt. Natürlich gab es auch einen Weihnachtsbaum, geschmückt mit altem Papier und einer Würstchendose auf der Spitze. Wir ließen den Abend bei einer, vielleicht auch 2 Tassen Glühwein gemütlich ausklingen und waren gespannt auf die nächsten Feste.

DSC_9827

Am nächsten Tag begann, nach einem üppigen Frühstück, das Osterfest. Wir backten ein Osterlamm, pusteten Eier aus und bemalten diese dann mit den ausgefallensten Mustern. Besonders Jonas gab sich die größte Mühe. Später gab es dann Wettbewerbe im Schnee – da musste so manches Ei beweisen, dass es eine harte Schale hat. Zu Mittag gab es dann grüne Soße mit Kartoffeln.

DSC_9786

Danach bereiteten wir uns auf Karneval vor. Hier haben wir zur Einführung erst mal ein Fass angestochen, um fit für die Kanadischen Karnevalsspiele zu sein. Vor allem das „Poporutschen“ war allerseits sehr beliebt. Um uns wieder aufzuwärmen gab es dann für Jeden einen Krapfen und Kaffee. Um auch für dieses Fest perfekt ausgestattet zu sein, kleideten wir uns mit den schönsten Kostümen. Außerdem hatten wir die Möglichkeit uns bunte Masken zu basteln. Das Konfetti flog, die Ballons platzten. Es wurden kreative Büttenreden gehalten und Köllsche Lieder gesungen – natürlich mit der richtigen Betonung. Und so war auch die Jecken Zeit zu Ende – der Raum, was sag ich? – Das ganze Haus war vollgepulvert mit Konfetti! Gelungen würde ich sagen.

DSC_0029

„Dinner for One“. Dieser Klassiker durfte beim Silvester natürlich nicht fehlen! Nachdem wir uns an einem riesigen Raclette-Buffet (so riesig, dass es kaum jemand so an Silvester erlebt hat) satt gegessen hatten und uns den Klassiker angeschaut haben, haben wir auf einer Leinwand einen Jahresrückblick mit allerhand Bildern bestaunt. Ja, es war ein gelungenes Jahr für den VCP – das musste natürlich gefeiert werden! Wir versammelten uns auf dem Balkon um dem VCP auch ein weiteres gelungenes Jahr zu wünschen, Sekt und Wunderkerzen mit im Gepäck. Natürlich haben wir auch, wie es an Silvester üblich ist, Bleigießen gemacht. Bei den größten Hits der 80er, 90er und 2000er tanzten wir ins neue Jahr hinein. Einige ließen es sich nicht nehmen und mussten nachts unbedingt noch mal mit den Poporutschern rodeln gehen. „Das beste Silvester, das ich je mitten im Dezember gefeiert habe!“, hieß es.

Nach der größten Aufräumaktion, die ich je erlebt habe, und natürlich nach dem Abschlusskreis machten wir uns alle auf den Heimweg und freuten uns darauf, den anderen Pfadfindern von diesen Ereignissen zu berichten. Gut Pfad!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .