Ranger- und Roverfahrt

Herzliche Einladung an alle Wanderlustigen, Naturfreunde und Weinliebhaber!

In diesem Sommer geht es für unserer Ranger- und Rover an die Mosel, wo wir fünf Tage lang zu Fuß deutsche Weinkultur erleben möchten.

Der Anmeldeschluss, der 08.06., rückt immer näher. Deshalb nochmal der Hinweis, dass schriftliche Anmeldung und Zahlung davor erfolgen müssen!

Hier findet ihr die Anmeldung zum herunterladen: Moselwanderung2018

Liederbuchwochenende III

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei: Am vergangen Wochenende waren wir in Heiligenrode im Niestetal zu Gast. Wir haben uns getroffen, um weiter am ergänzenden Liederbuch zu arbeiten: Es wurden noch einige Kleinigkeiten am Buchentwurf ergänzt, aber vor allem wurden zahlreiche Lieder probegesungen und -gespielt.

Wir durften uns besonders über die gesangliche Unterstützung der Goten aus Kassel und die Gasfreundschaft der Niestetaler Pfadfinder freuen.

 

Was auf der Landesversammlung eigentlich passiert ist

Vor gut einer Woche hat die kurhessische Delegation die Versammlung unseres Landesverbandes besucht. Bis in die Nacht hinein wurde getagt, denn es standen einige wichtige Themen auf der Tagesordnung:
Der Antrag des AK-Satzung und der Landesführungsrunde, die Anträge, welche auf unserer September-RV an die LV gestellt wurden, um Alkohol und Nikotin auf den Schulungsveranstaltungen des VCP Landes Hessen zu verbieten, um eine inhaltliche Werkstatt als Beauftragung zu etablieren und Beauftragten Antragsrecht einzuräumen, sowie einige Anträge aus der Wetterau, zum Beispiel um Quorumsanträge an die LV stellen zu können.
Einige davon wurden nach einer konstruktiven Debatte, teilweise in abgeänderter Form, angenommen, andere, wie der Schulungsantrag, leider abgelehnt.

Außerdem wurde unter anderem ein neues Landeslagerteam beauftragt. Die Lagerleitung wird von Lukas Schmidt (Rhein-Main), Jan Kellner (Kurhessen) und Heiko Schmelz (Kurhessen) übernommen. Wir dürfen uns auf ein LaLa 2020 im Ruhrpott freuen!

Siegerfoto vom hesseblättche-Gewinnspiel

Von der Landesversammlung bleibt nur noch eine einzige, wirklich traurige Nachricht zu melden: Die Neckspiralen, die wir mit unserem Bild beim Hesseblättche Gewinnspiel gewonnen haben, wurden leider vergessen, uns zu verleihen. Diese hätten die Versammlung sicherlich bereichert.

Ich freue mich schon auf die nächste LV mit hoffentlich erneut vielen kurhessischen Gästen!

Liebe Grüße und Gut Pfad
Jeanette

Frischer Wind

Passend zum Wetter hat die Regionsleitung gestern ihr neues Mitglied bei ihrem ersten gemeinsamen Treffen im neuen Jahr willkommen geheißen. In diesem Jahr werden die Schwerpunkte unserer Arbeit der Kontakt zu den Stämmen, die Betreuung neuer Gruppen und eine Regionsroverfahrt sein.
Für letztere wird noch heute eine Anmeldung verschickt werden, wer mitfahren möchte, kann sich gerne auch an regionsleitung@vcp-Kurhessen.info wenden. Wir wünschen Frederik viel Freude und tolle Erfahrungen in seinem neuen Amt!

Liederbuchtreffen

Hallo an alle Musik-Interessierten!

Es wird ein Zusatzheft zu unserem Regionsliederbuch „Pfadiralala IV“ geben und dazu bist Du ganz herzlich eingeladen!
Du möchtest mitgestalten, welche Lieder in dieses Heft kommen? Dann halte dir den 24.11.- 26.11.17 frei! Dort findet das erste Treffen zur Umsetzung des Zusatzheftes statt.
Wir treffen uns am Freitag um 18:00 Uhr in Haus Oranien in Fulda. Dort werden wir ein Wochenende lang Lieder zusammentragen, musizieren und singen. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer, egal ob es darum geht Gitarre zu spielen,  das Layout zu gestalten, Zeichnungen zu machen oder Noten zu setzen.
Am Samstag findet dann eine große Siegerrunde statt und Sonntag endet die Veranstaltung um 10:30 Uhr, da anschließend um 11:00 Uhr ein Regionsrat statt findet.
Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 5 Euro und ist bar zu dem Wochenende mitzubringen. Fahrtkosten werden erstattet.
Sollte es dir nicht möglich sein schon am Freitag da zu sein, kannst du Samstag um 16:00 Uhr, zu einer offenen Runde mit gemeinsamen Abendessen nachkommen. Der Teilnehmerbeitrag bleibt gleich, jedoch werden keine Fahrtkosten erstattet.
Falls du nur zur Siegerrunde am Samstag (ab 20:00 Uhr) kommen willst, entfällt der Teilnehmerbeitrag (Fahrtkosten werden auch nicht übernommen).
Wir bitten darum, wenn möglich Laptop und Instrumente mitzubringen.
Wenn wir dein Interesse geweckt haben, melde dich einfach bis zum 22.11.2017 unter der E-Mail-Adresse pfadiralala@vcp-kurhessen.info oder per WhatsApp bei Jonas oder Laurenz.
Gut Pfad,
            Jonas und Laurenz

Niestetal: Pfadfinderschnuppertag

Morgen, am Samstag den 28.10. 2017, findet von 14 bis 19:00 Uhr in der evangelischen Kirchengemeinde in Niestetal ein Pfadfinderschnuppertag statt.

Wir erwarten schon 35 Teilnehmer*innen; eine tolle Resonanz über die wir uns sehr freuen. Wer noch vorbeischauen möchte, ist herzliche eingeladen zu einem Postenlauf, gemeinsamen Abendessen mit Lagerfeuer und einer pfadfindertypischen Singerunde. Für dieses Event sind alle Interessierten, ist bei Johanna@vcp-Kurhessen.info an der richtigen Adresse.

Wir wünschen jetzt schon ganz viel Spaß morgen! Wer nicht kommen kann, aber trotzdem nichts verpassen möchte, kann immer topaktuelle News auf unserer Facebookseite abrufen.

Gut Pfad
Eure Regionsleitung

Jetzt voten!

Viele von euch werden sicherlich schon von der Pfadfindung, dem Verbandsentwicklungsprozess des VCP, gehört haben.

Es finden drei Konferenzen, jeweils in einer anderen Stadt statt, auf welchen die Inhalte des Prozesses näher diskutiert und ausgestaltet werden: Im November in Hannover, im Dezember in Stuttgart und im Februar in Leipzig.

Hier könnt ihr euch noch anmelden.

Ihr könnt auch direkt ein Teil des Prozesses werden, indem ihr einfach direkt abstimmt, welche Thesen diskutiert werden sollen. Es finden bis zur ersten Konferenz jetzt 5 Themenwochen zu den Handlungsfeldern, den Themenclustern, statt.

Ihr werdet diese auf dem VCP-Blog mitverfolgen können.

RV II 2017 in Hann. Münden

Liebe Kurhessen,

Am vergangenen Wochenende tagte die RV II 2017 in Hann. Münden. Dort wurde beschlossen,  zwei Anträge an die Landesversammlung zu stellen. Der Erste soll den Konsum von Alkohol und Nikotin auf sämtlichen Schulungsveranstaltungen des Landesverbands verbieten und der Zweite eine inhaltliche Werkstatt als rein inhaltlich arbeitendes Gremium auf Landesebene erschaffen. Wer darüber mitentscheiden und mitdiskutieren möchte, sollte in jedem Fall zur Landesversammlung vom 09.-11. März 2018 auf den Donnerskopf fahren. 

 

Außerdem gibt es einige Veranstaltungen anzukündigen: 

Als Ergänzung zum Pfadiralala IV soll ein Liederheft entworfen werden, hierfür sind Jonas und Laurenz beauftragt. Ein Treffen zum Probespielen, formatieren und Bilder malen findet vom 24.-26. November in Fulda statt. Vom 26.-28. Januar, also eine Woche nach der RV I 2018, werden Jan und Joshua einen Winterhajk durchführen. Vom 29. September bis 06. Oktober findet für die Teilnehmenden der A-Kurs 2018 statt, für dessen Leitung erneut Robin beauftragt wurde. 

Im Besonderen erwähnen möchte ich die Regionsroverfahrt 2018, die die Regionsleitung durchführen wird. Ab 16 Jahren ist jede und jeder herzlich eingeladen, vom 30. Juli bis 03. August an der Mosel entlang zu hajken und die deutsche Weinkultur zu erleben. Auf den Premiumwanderwegen zwischen Weinbergen und entlang idyllischer Flussläufe wollen wir die Weinlese und den Beruf des Winzers kennenlernen und die edlen Tropfen natürlich auch verkosten. 

Schließlich bleibt noch, Stefan Lautenbach zum Antritt seiner vierten Amtsperiode als Regionsversammlungsvorstand und Johanna Mellin zum Antritt der zweiten Amtszeit als Referentin der Regionsleitung herzlich zu gratulieren. 

Liebe Grüße und Gut Pfad
Jeanette

Erste Hilfe für Unterwegs

Als Pfadfinder verbringen wir natürlich viel Zeit im Grünen. Wir gehen wandern und besuchen fremde Länder. Damit unsere Gruppenleiter, auch wenn in den abgeschiedensten Regionen mal ein Unfall passiert, vorbereitet sind, haben wir vor knapp zwei Wochen zum zweiten Mal seit drei Jahren wieder einen Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs angeboten.

Dafür wurden drei externe Trainer engagiert, die die 21 Teilnehmenden auf sämtliche Unfälle vom Sturz mit umgeknickten Knöchel bis zur großflächigen Verbrennung vorbereitet haben. Kleinere Teams hatten abwechselnd ständige Einsatzbereitschaft und mussten darauf gefasst sein, dass zu jeder Zeit ein Trainer eine Verletzung erleiden könnte, auf die sie als Ersthelfer reagieren müssten. Selbstverständlich war das nur gespielt, doch durch entsprechende Symptome, Verkleidungen und sehr viel Kunstblut war das nicht immer so leicht sich bewusst zu machen. Wir danken der Outdoorschule Süd für den wirklich aufwendigen und umfangreichen Kurs und allen Teilnehmenden für das positive Feedback. Herzlichen Dank auch an unseren Freundes- und Fördererkreis, denn nur durch die großzügige finanzielle Unterstützung war es uns möglich, diesen Kurs anzubieten.

Gut Pfad
Jeanette