Landesversammlung 2012

Als wir uns am Abend des 02.03. auf dem Weg in unser schönes Pfadfinderzentrum auf dem Donnerskopf machten, ahnten wir bereits, dass es sich dabei um ein sehr arbeitsträchtiges Wochenende handeln würde, da auf der Tagesordnung und ja auch schon auf der vergangenen Regionsversammlung bekannt gegeben worden war, dass ein Tagesordnungspunkt die grundsätzliche Umstrukturierung unserer Landesleitung und somit auch unserer Landesordnung beinhalten würde.

Auf der Fahrt dorthin jedoch war alles noch seeehr entspannt, wir fuhren mit einigen Leutchen von Fulda aus los, erkundeten zwischendurch ein halbes Stündchen das schöne, eigentlich recht kleine und übersichtliche Dorf Fauerbach, bis wir endlich herausfanden, welche Straße denn nun zum Doko führte. Auf dem Weg sahen wir auch noch ein Reh, welches die Scheinwerfer unseres Busses scheinbar sehr interessant fand um dann zu acht unser 4er Zimmer zu beziehen…

Anschließend haben wir uns noch zu verschiedenen Aktionen aufgerafft: einige gingen zum Debütantenball wo sie die wichtigsten allgemeinen Dinge zur LV erfahren haben, wieder andere besuchten den Landesrat (der im Übrigen, wie mittlerweile feststeht der letzte seiner Art sein sollte) und anschließend haben noch alle Delegierten unserer Region zusammen die wichtigsten Eckpunkte der Tagesordnung besprochen.

Da jedoch die LV nicht bloß Arbeit bedeutet, haben wir uns den Abend noch in lustiger Runde entweder beim Scrabble, Tischfußball oder Diskussionen in der Kellerbar ausklingen lassen. Selbstverständlich ging der Abend nicht allzu lange, da wir ja für den nächsten Tag fit sein mussten 😉

Der Samstag fing dann auch ganz normal (und früh) an mit den üblichen TOPs zu Beginn und verschiedenen Berichtsgruppen in die wir uns bereits am Abend zuvor eingeteilt hatten. Nach dem Mittagessen dann kam der große Punkt „Anträge“, bei dem es eben dieses Mal um die Änderung unserer Landesordnung ging, der ganz grob gesagt, anstelle des Landessprecheramtes nun ein Gremium, nämlich die Landesführungsrunde, einführen wollte. Dass das einen riesen Rattenschwanz hinter sich herziehen würde konnte man sich zwar denken, jedoch dauerte die Diskussion über die verschiedenen Änderungsanträge doch recht lange, was jedoch erstaunlich produktiv verlief. Am Abend… so gegen 22h entschloss sich die LV dazu, den TO noch auf Sonntag zu verschieben, damit wir über das Lied fürs Landeslager in diesem Jahr noch abstimmen konnten. Die Lieder waren zwar alle gut, jedoch kristallisierte sich schon bald ein eindeutiger Favorit heraus: es gewann schließlich die Gruppe um Kilian, die mit einer eingängigen Melodie und witzigem Text den Geist des Lalas schon mal jetzt ins Leben rief. Ihr dürft euch freuen! Auch das Badge wurde abgestimmt und auch damit dürftet ihr mehr als zufrieden sein.

Wiederum ließen wir den Abend in der Kellerbar ausklingen und waren sehr gespannt auf das was bei der Abstimmung am nächsten Tag wohl rauskommen würde und vor allem, wann wir wohl wieder heimatlichen Boden unter den Füßen haben würden…

Nach langer Diskussion hat sich die Landesversammlung schließlich mit der nötigen 2/3-Mehrheit für die Annahme des Antrags des Landesrates mitsamt diverser Veränderungen entschieden. Die Landeführungsrunde wurde ins Leben gerufen und ich bin schon jetzt sehr gespannt darauf, was unsere beiden Delegierten Lena und Selina demnächst so zu berichten haben.

Die restlichen TOPs gingen dann doch recht schnell vorbei, wir haben mit Jan noch immer einen Kurhessen im Landesversammlungsvorstand sitzen und gegen 17h konnten wir dann unsere Heimreise antreten.

Alles in Allem denke ich war es eines der produktivsten Wochenenden die ich bei den Pfadfindern je erlebt habe und gleichzeitig eines der witzigsten, was eben den Charme einer LV ausmacht. Ich kann es nur jedem empfehlen sich dort einzubringen.

Nicht zu vergessen seien hierbei auch die kulinarischen Highlights die einem auf LVs stets geboten werden, das Essen war auch dieses Mal fantastisch und fast immer reichlich!

So das war’s für dieses Jahr.

Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .