Advent im Flüchtlingsheim

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche Kleckerei…“ – das letzte Treffen der Diemelfüchse aus Trendelburg mit den Flüchtlingen aus Deisel verlief ganz klar unter diesem Motto!

Am 20.12.2014 trafen vier Leiter der Pfadfinder bei den Flüchtlingen zu Hause ein. Was sie mitbrachten war eine Schüssel voll Teig, alte Marmeladengläser und Servietten… Was auf dem Programm stand? Na was wohl ?! Plätzchen backen und Teelichter gestalten. Es war ein voller Erfolg! Zuerst wurden eine Menge Plätzchen in verschiedensten Formen ausgestochen und auf die Bleche verteilt.

Die Zeit, in der die Plätzchen im Ofen goldbraun gebacken wurden, überbrückten wir dann mit der oben genannten Bastelaktion. Die mit Serviettentechnik beklebten Gläser wurden zu individuellen, wunderschönen Teelichtern, mit denen die Eltern der Kinder am Ende die ganze Wohnung schmückten.

Als die Plätzchen danach abgekühlt waren, kam der Teil der allen Beteiligten am meisten Spaß machte: Die Plätzchen mit buntem Zuckerguss und einer großen Auswahl an Streuseln zu verzieren. Das Ergebnis war nicht nur eine große Kleckerei sondern auch viele außergewöhnliche grüne, blaue und gelbe Plätzchen! Natürlich mussten wir die Kekse auch probieren, sonst hätte sich die ganze Arbeit ja nicht gelohnt. Selbstverständlich schmeckten sie so superlecker das am Ende weniger Kekse als gedacht übrig blieben.

Den Kindern, und auch uns, machte der Nachmittag großen Spaß und spätestens im Frühjahr ist eine weitere Aktion mit ihnen geplant. Vielleicht sogar mit schwarzen Zelten und einer lauten Singerunde am Feuer…

Gut Pfad, eure Nachtraben von den Diemelfüchsen

020v

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .